Allgemeine Geschäftsbedingungen 

 

Vertragsabschluss

 

  1. Vor jedem Vertragsabschluss oder jeder Betreuung eines Hundes findet ein Kennenlern-Termin mit Hund und Halter*in statt. Das Gespräch ist kostenlos und dient dazu festzustellen, ob eine Betreuung des Hundes durch Charakterhunde für beide Parteien in Frage kommt. Über Umfang, Ablauf und Gestaltung der Betreuungsangebote wird umfassend informiert.
     

  2. Mit Unterzeichnung des Betreuungsvertrages erklärt sich der*die Hundehalter*in mit den angebotenen Leistungen zu den entsprechenden Konditionen (siehe Anhang Preisliste) einverstanden. Ebenso wird die Kenntnisnahme der vorliegenden AGB bestätigt.
     

  3. Änderungen des Vertrags oder individuelle Absprachen bedürfen der Schriftform.
     

  4. Im Falle einer Schlüsselübergabe ist diese schriftlich im Betreuungsvertrag zu vermerken.
     

  5. Mit seiner Unterschrift erklärt der*die Hundehalter*in, dass der Hund haftpflichtversichert und ordnungsgemäß versteuert ist, zudem über einen registrierten Chip sowie einen ausreichenden Impfschutz (Grundimmunisierung) verfügt. Die entsprechenden Nachweise sind auf Nachfrage vorzulegen.
     

  6. ​​​Besonderheiten (Krankheiten, Allergien , Verhaltensauffälligkeiten, behördliche Auflagen, etc.) sind vor Aufnahme des Hundes durch den*die Hundehalter*in ausdrücklich anzugeben.
     

  7. Der*die Hundehalter*in wird vor Aufnahme des Hundes darauf hingewiesen, dass der Hund auf eigene Gefahr in die Betreuung gegeben wird. Eine lückenlose Überwachung kann nicht zugesichert werden.
     

  8. Der*die Hundehalter*in erklärt sich damit einverstanden, dass Charakterhunde bei Verdacht auf eine ernsthafte Erkrankung oder Verletzung des Tieres in eigenem Ermessen berechtigt ist, einenTierarzt aufzusuchen. Insbesondere in Notfallsituationen obliegt es Charakterhunde, die tierärztliche Vorstellung auch ohne Rücksprache mit dem*der Hundehalter*in bei einem Tierarzt eigener Wahl umzusetzen. Der*die Hundehalter*in willigt vorsorglich in jegliche aus tierärztlicher Sicht notwendigen Behandlungen und Eingriffe (ggf. auch unter Narkose) ein. Sämtliche Tierarztkosten trägt der*die Hundehalter*in.



    Verpflichtungen

     

  9. Charakterhunde verpflichtet sich:
    ​​

  • den in Betreuung gegebenen Hund art- und verhaltensgerecht zu halten bzw. auszuführen und das Tierschutzgesetz und dessen Nebenbestimmungen zu beachten​​

  • zur verantwortungsbewussten und sorgfältigen Betreuung des anvertrauten Hundes, d.h. keinen Hund wissentlich in Gefahr zu bringen oder Gefahren auszusetzen

  • Verstöße gegen das gegen das gültige Tierschutzgesetz den zuständigen Behörden zu melden

  • bei Entweichen des Hundes den*die Hundehalter*in sowie die zu informierenden Stellen (Haustierregister, Polizei etc.) zu informieren

  • den*die Hundehalter*in über die Notwendigkeit eines Tierarztbesuches zu informieren und nach Möglichkeit den Haustierarzt aufzusuchen

  • im Falle einer Schlüsselübergabe die ihm anvertrauten Schlüssel sorgsam zu verwahren, nicht an Dritte auszuhändigen und keine dritten Personen ohne Rücksprache mit dem*der Hundehalter*in in die Wohnräume mitzunehmen

  • den in Betreuung gegebenen Hund art- und verhaltensgerecht zu halten bzw. auszuführen und das Tierschutzgesetz und dessen Nebenbestimmungen zu beachten​

  • zur verantwortungsbewussten und sorgfältigen Betreuung des anvertrauten Hundes, d.h. keinen Hund wissentlich in Gefahr zu bringen oder Gefahren auszusetzen

  • Verstöße gegen das gegen das gültige Tierschutzgesetz den zuständigen Behörden zu melden

  • bei Entweichen des Hundes den*die Hundehalter*in sowie die zu informierenden Stellen (Haustierregister, Polizei etc.) zu informieren

  • den*die Hundehalter*in über die Notwendigkeit eines Tierarztbesuches zu informieren und nach Möglichkeit den Haustierarzt aufzusuchen

  • im Falle einer Schlüsselübergabe die ihm anvertrauten Schlüssel sorgsam zu verwahren, nicht an Dritte auszuhändigen und keine dritten Personen ohne Rücksprache mit dem*der Hundehalter*in in die Wohnräume mitzunehmen

    10. Der*die Hundehalter*in verpflichtet sich:
 

  • Charakterhunde auch nach Vertragsabschluss über veränderte Besonderheiten (siehe §6), welche für die Betreuung relevant sind, in Kenntnis zu setzen

  • eine Übergabe des Hundes zu den Abhol- und Rückgabezeiten am vereinbarten Ort (durch persönliche Anwesenheit oder Aushändigung der entsprechenden Schlüssel) zu gewährleisten. Wird die Abholung eines Hundes nicht ermöglicht, wird dem*der Halter*in der volle Betreuungspreis in Rechnung gestellt.

 

 

Teilnahme am Hundeausführservice

 

    11. Es werden nur sozial verträgliche Hunde aufgenommen. Ausnahmen sind nach vorheriger Absprache und
        Begutachtung möglich. Geht eine Gefahr vom Hund aus, ist dieser durch einen passenden Maulkorb zu sichern.

 

    12. Charakterhunde behält sich vor, einzelne Hunde vorübergehend oder gänzlich von einer Teilnahme am
         Ausführservice auszuschließen. Über die Dauer des Ausschlusses und möglicher Voraussetzungen für eine
         Wiederaufnahme erfolgt eine individuelle Rücksprache zwischen Charakterhunde und dem*der Hundehalter*in.

         Gründe für einen Ausschluss sind unter anderem:

  • Läufigkeit von Hündinnen

  • Trächtigkeit von Hündinnen

  • Erkrankung (incl. Rehabilitation) oder Parasitenbefall des Hundes

  • plötzliche Verhaltensauffälligkeiten (Angst, Aggression, Unverträglichkeit, etc.)

  • behördliche Auflagen

  • wiederholter Zahlungsverzug oder anderweitige Unzuverlässigkeiten durch den*die Halter*in

 

 

Haftungsausschluss

 

    13. Vom Zeitpunkt der Abholung, während der Betreuung, bis zur Rückgabe bleibt der*die Hundehalter*in
           Eigentümer des Hundes im Sinne von §833 BGB (Tierhaltergefährdungshaftung).

 

    14. Der*die Hundehalter*in wurde darüber aufgeklärt, dass während der Betreuungszeit ein Restrisiko für
          Verletzungen des Hundes jeglicher Art bis hin zu dessen Ableben durch Unfall, andere Hunde (Beissereien),
          Kontakt zu anderen Tieren (Wild), Gegenständen oder Weglaufen des Hundes besteht und hierfür keine Haftung
          übernommen werden kann.

 

     15. Insgesamt wird die Haftung für Schäden des Tieres der Höhe nach beschränkt auf den Verkehrswert desselben
           vor Schadenseintritt.

 

     16. Für Schäden, welche der Hund an Dritten (anderen Hunden, Menschen, oder Sachschäden) anrichtet, haftet allein
            der*die Hundehalter*in.

 

      17. Charakterhunde schließt jede Haftung auf Schadenersatz aus, sofern der Schaden nicht auf Vorsatz oder grob
            fahrlässigem Verhalten seitens Charakterhunde beruht. Die Nachweispflicht hierfür hat der*die Hundehalter*in.

 

      18. Charakterhunde übernimmt keine Haftung für kranke Hunde und mögliche Folgen der Betreuung. Bringt ein
             Hund nachweislich eine ansteckende Krankheit oder Parasiten mit, trägt der*die Halter*in dieses Hundes
             sämtliche Folgekosten wie Desinfektion sowie Mitbehandlung angesteckter Tiere.

 

      19. Gibt der*die Hundehalter*in - auch unwissentlich - eine läufige Hündin in Betreuung, wird für die auftretenden
            Folgen (Deckung der Hündin) keinerlei Haftung übernommen. Die entstehenden Kosten hat der*die
            Hundehalter*in zu tragen.

 

       20. Bei trächtigen Tieren besteht keine Haftung im Falle von Geburts-/ Wurfschäden.

       21. Für die private Ausstattung des Hundes oder anderweitige mitgegebene Utensilien wird die Haftung bei
             Beschädigung, Zerstörung oder Verlust ausgeschlossen.

 

       22. Im Falle einer Schlüsselübergabe schließt Charakterhunde jegliche Haftung für Schlüsselverlust und dessen
             Folgen aus.

 

 

Zahlungsmodalitäten, Absagen, Ausfälle

 

       23. Es gelten die Preise der aktuellen Preisliste oder die individuellen Absprachen.

 

       24. Die Rechnungsstellung erfolgt zum Monatsende. Die Gebühr ist innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung
             zu begleichen.

 

       25. Stornierungen müssen bis spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Betreuungstermin mitgeteilt werden. Andernfalls wird der volle Betreuungspreis in Rechnung gestellt.

Kurzfristige unvorhersehbare Ausfälle, z.B. durch eine nachweisbare Erkrankung des Hundes, können von dieser Regelung nach individueller Absprache ausgenommen werden.

 

  1. Charakterhunde behält sich vor, Termine auch kurzfristig abzusagen, nach eigenem Ermessen zu verkürzen oder zeitlich zu verschieben. Gründe hierfür können sein:

  • extreme Wetterverhältnisse

  • Unfall oder Autopanne

  • Krankheit

            In diesen unvermeidbaren Fällen wird Charakterhunde den*die Hundehalter*in umgehend         informieren.

 

 

Kündigung

 

  1. Die Kündigung des Vertrags kann durch beide Parteien mit einer Frist von 14 Tagen zum Wochenschluss erfolgen.

 

 

Datenschutz

 

  1. Die von Charakterhunde aufgenommenen Daten aus dem Betreuungsvertrag dienen lediglich der betriebsinternen Verarbeitung und Speicherung. Die durch den*die Hundehalter*in  angegebenen Daten unterliegen dem Datenschutzgesetz und werden nicht an Dritte weitergegeben.

 

  1. Der*die Hundehalter*in willig darin ein, dass Charakterhunde während der Betreuung Fotos vom Hund machen und diese für gewerbliche Zwecke unentgeltlich nutzen darf.

 

 

Salvatorische Klausel

 

  1. Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrags unwirksam oder nichtig sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Vertragsbestandteile davon unberührt.

KONTAKT
  • Facebook - Weiß, Kreis,
  • Instagram

Jasmin von der Gönna

Heidekampweg 14

12437 Berlin

jasmin@charakterhunde.net

0151 - 40 71 35 73

Charakterhunde   •    0151 - 40 71 35 73   •   Impressum   •   AGB